Abschied…

Mit Mag. Mike Jenner, Mag.a Lydia Rauter, Mag.a Andrea Grom, Mag.a Martina Berger und Mag.a Brigitte Husa verlassen uns verdiente Kolleg:innen in den Ruhestand. Ich bedanke mich herzlichst für die sehr gute Zusammenarbeit und den jahrzehntelangen Einsatz für die Schulgemeinschaft:

Mike Jenner: Er hat das Schulleben unserer Schule drei Jahrzehnte mitgestaltet und geprägt. Sein Engagement sowohl im Unterricht als auch in der Schulentwicklung des GRG 23 war außerordentlich hoch. Er ist der Gründer von SPS unserem Vorzeige-Peersprogramm, das sich so hervorragend um eine gelingendes, wohltuendes Klima für unserer Schüler:innen kümmert. Mike Jenner hat den Schulschwerpunkt Ethik und Philosphieren mit Kindern als alternative zum konfessionellen Religionsunterricht gestaltet und sich auch in der ARGE Ethik bundesweit für diese wichtige Thematik eingesetzt. Als Brandschutzbeauftragter der Schule hat er unzählige Brandschutzproben organisiert, durchgeführt und alle Kolleg:innen und Schüler:innen hoch professionell auf den Ernstfall vorbereitet. Im Unterricht war es ihm stets wichtig die Schüler:innen neugierig zu machen und vor allem den Chemieunterricht praxisorientiert zu gestalten. Der Schulschwerpunkt Science wurde von Prof. Jenner ebenso mitgestaltet.
Ich wünsche Mike Jenner herzlich alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt und bin ihm für sein leidenschaftliches, schüler:innenorientiertes und visionierendes Agieren sehr dankbar!

Lydia Rauter: Lydia Rauter ist seit 2011 an unserer schule und hat davor in unterschiedlichen Schulformen und Ländern Erfahrungen gesammelt. Dieses Wissen hat sie in den letzten 12 Jahren für unsere Schüler:innen eingebracht. Ein hoch qualitativer Deutsch- und Geschichteunterricht war bei ihr stets sichergestellt. Schüler:innen für die deutsche Sprache zu begeistern und jene zu unterstützen die, damit noch Schwierigkeiten haben, hat ihren Einsatz ausgezeichnet. Bis zuletzt hat sie DAZ/DAF unterrichtet, zusätzliche Förderkurse abgehalten und die Schüler:innen auf die MIKA D Testungen vorbereitet und diese auch organisiert. Dass Schüler:innen sich wohlfühlen können in der schule war ihr stets ein wichtiges Anliegen und daher hat sie sich auch viele Jahre im SPS-Team engagiert. Dabei hat sie nicht nur die Friedenspädagogik an unserer Schule forciert, sondern auch maßgeblich an der Gewalt- und Konfliktprävention mitgewirkt. In den letzten 5 Jahren war sie zudem noch die Organisatorin unserer so erfolgreichen Tage der offenen Tür und der wunderbaren Maturafeiern, sowie dem Event „Eine Stadt. Ein Buch“. Für all das bin ich Prof. Rauter sehr dankbar und wünsch ihr alles Gute für die Pension.

Andrea Grom: Der Latein- und Italienischunterricht war bei Andrea Grom in den besten Jahren. Sie hat nicht nur mit den Schüler:innen eine außergewöhnlich gute Lernbeziehung geführt, sie hat es auch verstanden beide Sprachen so zu unterrichten, dass die Schüler:innen jede Menge Freude dabei hatten. Andrea Grom hat auch ein Buch für den Lateinunterricht herausgebracht und damit ihre außergewöhnlich hohe Fachkompetenz unterstrichen. Eine ordentliche Übergabe war ihr sehr wichtig und so hat sie ihren Nachfolger bereits in die Tätigkeit eingeschult. Andrea Grom war eine Lehrerin aus Leidenschaft und in jedem Gespräch mit ihr und im Unterricht war dies zu spüren. Ich weiß wie schwer Andrea Grom der Abschied in die Pension fällt und daher bedanke ich mich herzlich für die vielen Jahre ihres Wirkens und wünsche ihr alles Gute für den neuen, noch ungewohnten Lebensabschnitt.

Martina Berger: Seit 1991 unterrichtet Martina Berger bei uns an der Schule. Unzählige Sommersport- und Wintersportwochen hat sie begleitet und organsiert. Dabei hat sie den Schüler:innen ganz wichtige Erfahrungen und in Erinnerung bleibende Erlebnisse geschenkt. Mit Schüler:innen unterwegs zu sein ist eine höchst verantwortungsvolle Tätigkeit und ein großer Mehraufwand für die Lehrpersonen. Martina Berger hat dies stets zu meiner vollsten Zufriedenheit organisiert und bei all ihren Unternehmungen mit den Kindern wusste ich die Schüler:innen in den besten Händen. Mit der Unverbindlichen Übung „Boden- und Gerätturnen“ hat sie auch an zahlreichen Wettbewerben teilgenommen und unserer Schule äußerst erfolgreich nach außen vertreten. BGT war auch immer eine der am meisten gewählten Unverbindlichen Übungen. Das zeugt von ihrer ausgezeichneten Arbeit, für die ich ihr sehr dankbar bin. „Alles Gute für deinen weiteren Weg, liebe Martina!“

Brigitte Husa: Ihre Leidenschaft war der Biologieunterricht. In all meinen Unterrichtsbesuchen war spürbar wie sehr Brigitte Husa für dieses Fach lebt und wie wichtig es ihr war, Schüler:innen dafür zu begeistern und Wissen zu vermitteln. Umweltbewusstes Denken war ihr stets ein wichtiges Anliegen und so hat sie bereits vor vielen Jahren begonnen ein gelingendes Mülltrennungssystem für die Schule zu implementieren. Dies war auch die Grundlage für unsere Weiterentwicklung zu einer Umweltschule des Bundes. Brigitte Husa hat in der Schulentwicklung intensiv am RG Schwerpunkt Science mitgearbeitet und somit einen äußerst erfolgreichen Schwerpunkt unserer Schule gestaltet. Ich danke Kollegin Husa für ihren Einsatz im Unterricht, die äußerst gute Zusammenarbeit und wünsche ihr auf diesem Weg herzlich alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Abschließend sei nochmals allen fünf Kolleg:innen herzlichst für Ihre Arbeit bei uns an der Schule gedankt!

Mag. Markus Michelitsch
(Direktor GRG 23)

News & Aktuelles

Schulaktivitäten, wichtige Informationen, Bildungsreformen, Artikeln zu Themen. Auf unserer News-Seite informieren wir laufend über Aktuelles in unserer Schule.

Nächste Beiträge

SOMMERGRÜSSE
4. Juli 2022
Jahrestermine 22/23
4. Juli 2022
Naboj Wettbewerb
29. Juni 2022
SPS Open Air
23. Juni 2022

Kategorien

Unsere nächsten Events

14Jun

Maturafeier

5:30 pm - 5:30 pmGRG 23