Wir legen höchsten Wert auf Umweltengagement und nachhaltige, soziale Schulentwicklung

Umwelt

Aktuelles

Ehrung durch Ministerin

Am 30.11.23 war ein besonderer Tag für unsere Schule, denn...
weiterlesen

Mülltrennung

Unsere Schule ist eine mit dem Umweltzeichen des Bundes ausgezeichnete...
weiterlesen

EU-Projekt

Wir sind begeistert, sehr bald spanische Schüler:innen von der IES...
weiterlesen

16. Dezember 2020
Externe Prüfung durch die Prüfungskommission

In einer dreistündigen Prüfung wurden die bisherigen Tätigkeiten und
Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekte an unserer Schule geprüft. 

Seit 2020 dürfen wir uns stolz als Umweltzeichen-Schule bezeichnen. Seitdem gehören wir zu einer von insgesamt 17 Allgemeinbildenden höheren Schulen in Österreich, die dieses Zeichen tragen dürfen. Jedoch ist das Umweltzeichen nicht nur ein “Pokal”, sondern eine Verpflichtung. Seit 2020 haben wir uns damit der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung verschrieben.

Deswegen realisieren wir an der Schule aktiv Projekte, welche einerseits die Institution Schule grüner machen und andererseits Bildung für nachhaltige Entwicklung forcieren. Beispiele hierfür sind die Erneuerung des Abfallwirtschaftkonzeptes in Kooperation mit dem Umweltzeichen, eine Kompost-Anlage im Garten oder das “Umweltblatt” als informative Umwelt-Nachrichten. 

Umweltparlament

Ein so komplexes und diverses Thema wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit an unserer Schule braucht so viele Stimmen und Beteiligte wie möglich. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, das Umweltparlament ins Leben zu rufen. Im Umweltparlament können sich interessierte Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen einbringen, mitdiskutieren, oder gar Projekte initiieren. Interessierte können sich einfach per Mail beim Koordinator*innen Team melden. Pro Semester gibt es 2-3 Treffen bei dem laufende und geplante Projekte besprochen werden.

Umweltteam

Im Rahmen der Unverbindlichen Übung “Umweltteam”, haben Schüler*innen aller Altersklassen die Möglichkeit, sich aktiv am Umweltschutz zu beteiligen. Gemeinsam mit Schüler*innen gestalten wir beispielsweise Plakate, widmen uns den Tieren und Pflanzen im Garten oder machen bei Wettbewerben mit. Ein Herzstück ist auch das “Umweltblatt”, was alle paar Wochen von Schüler*innen neu erstellt und in der Schule aufgehängt wird.

Umweltzeichen Koordinator*innen

Lucia KURMAYER

lucia.kurmayer@grg23-alterlaa.ac.at

Lucia Kurmayer ist Lehrerin für Biologie und Umweltkunde und Kunst & Gestaltung. Sie hat in Linz studiert und sich bereits während des Studiums für Umweltbildung interessiert und in verschiedenen Projekten engagiert. Lucia liegt besonders am Herzen, dass Kinder bereits in der Schule einen nachhaltigen und bewussten Umgang mit der Umwelt, insbesondere der Tier- und Pflanzenwelt, lernen.

Mag.a Melissa KERSCHENBAUER

m.kerschenbauer@grg23-alterlaa.ac.at

Melissa Kerschenbauer ist Lehrerin für Biologie und Umweltkunde, Geographie und Wirtschaftskunde sowie Digitale Grundbildung. Die Umweltbildung und vor allem im Zuge dessen die Gesundheitskompetenz sind für sie besonders interessante und insbesondere wichtige Bereiche, welche bei den Schüler:innen gefördert werden sollen.

Alexander WEINGUT, M.Ed

alexander.weingut@grg23-alterlaa.ac.at

Alexander Weingut ist Lehrer für Latein, Geschichte und Politische Bildung. Als begeisterter Hobbygärtner liegen ihm Biodiversität und das Thema “Grün” besonders am Herzen. Er sieht Umweltbildung fächerübergreifend als zentralen Bestandteil der Bildung des 21. Jh.s. Auch privat engagiert sich Alexander für Umweltprojekte. Mit großer Freude möchte er die Begeisterung für das Thema Umwelt an seine Schüler*innen weitergeben.